Bilinguales Profil

Bilingualer Unterricht - Was ist das?

Bilingualer Unterricht gibt Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, die Fremdsprache im Unterricht verschiedener Fächer und Fächerverbünde anzuwenden. Ziel ist es, den Erwerb von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten im jeweiligen Unterrichtsfach mit der Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit in einer Fremdsprache zu verknüpfen.

Bili Logo
 
 
 

Wie sieht das Konzept an der Realschule Bad Saulgau aus?

Als Pilotschule für diesen Schulversuch werden uns zusätzlich 9 Wochenstunden zugewiesen, die für die Schüler folgendermaßen verwendet werden: 

In den Klassen 5 und 7 wird BNT und EWG bilingual unterrichtet, wobei im Fach BNT eine Stunde zusätzlich zur Verfügung steht. In Klasse 6 erhalten beide Fächer eine zusätzliche Stunde. Nach Klasse 7 ersetzt Geschichte das Fach EWG. 

Klasse Fach 1 Fach 2
10 NWA +1 Geschichte
9 NWA +1 Geschichte +1
8 NWA +1 Geschichte +1
7 NWA +1 EWG
6 NWA +1 EWG +1
5 NWA +1 EWG
 
 
 

Warum NWA, EWG und Geschichte?

Die Sprache der Naturwissenschaften ist Englisch, viele Begriffe sind nahezu identisch und so bietet es sich an, diesen Fächerverbund für den bilingualen Unterricht zu wählen. 

Der Fächerverbund EWG beschäftigt sich mit globalen Themen und versucht vernetztes Denken zu fördern. Somit bietet er sich sehr für den bilingualen Einsatz an.

Zudem ist gerade das Fach Geschichte dazu geeignet historische Ereignisse mit dem Blick von außen zu betrachten, da somit die Vielzahl englischsprachiger Darstellungen genutzt werden kann.

 
 

Was sind die Vorteile?

Europa und die Welt wachsen immer mehr zusammen und dem Erlernen von Fremdsprachen kommt aufgrund der zunehmenden Mobilität der Menschen und im Hinblick auf das Berufs-leben eine immer größer werdende Bedeutung zu. Fremdsprachenkenntnisse tragen unbe-stritten zum gegenseitigen Verständnis bei.  

Bilingualer Unterricht bietet den Schülern die Möglichkeit, die erworbenen Englischkenntnisse auch in anderen Fächern und in anderem Zusammenhang anzuwenden. Im Vordergrund steht nicht die Auseinandersetzung über Sprache, sondern mit Sprache. Auf diese Weise wird der Wortschatz auf nahezu natürliche Weise erweitert und die Ausdrucksfähigkeit gefördert. Die Schüler entwickeln auch ein größeres Selbstvertrauen im Umgang mit der Fremdsprache.  

Die Vorteile bilingualen Unterrichts belegen u.a. die Ergebnisse der DESI-Studie von 2006 (Deutsch-Englisch-Schülerleistungen-International): „Solche zusätzlichen Lerngelegenheiten wirken sich auf die Englischleistungen, insbesondere im Bereich der kommunikativen Kompetenz, besonders positiv aus. Die Schülerinnen und Schüler erreichen im Hörverständnis bis zum Ende der Jahrgangsstufe neun einen Vorsprung von etwa zwei Schuljahren.“ 

 
 

Wie erfolgt die Leistungsmessung?

Neben der mündlichen Leistung, die einen hohen Stellenwert im bilingualen Unterricht hat, werden auch „offene“ Formen der Leistungsüberprüfung (z. B. Präsentationen, Rollenspiele etc.) im Unterricht berücksichtigt werden.  

Für den Aufbau einer Klassenarbeit gelten im bilingualen Unterricht dieselben Prinzipen wie in normalen Klassenarbeiten. Selbstverständlich werden bei der schriftlichen Leistungs-überprüfung auch Antworten in der Muttersprache akzeptiert. Fehler in der Fremdsprache werden nicht gerechnet. 

 
 

Bilingualer Unterricht - Für wen?

Bilinguale Züge sind ein Angebot für besonders motivierte Schüler, die gerne in die Schule gehen und die bereit sind mehr Stunden (insgesamt 9 Stunden auf 6 Jahre verteilt) an der Schule zu verbringen. Lern- und Arbeitsverhalten sowie der Gesamtnoten-durchschnitt sollten überdurchschnittlich sein. - Über die Aufnahme entscheidet die Schulleitung.




Alle Informationen zum bilingualen Profil finden Sie auch in unserem aktuellen Flyer:

Flyer Bilinguales Profil



Ansprechpartner/in: Schulleitung der RS Bad Saulgau 

für NWA: Meike Rehm
für EWG: Janina Debrunner-Greissing
für Geschichte: Florian Ruoß