Schulkinder erforschen den Wald

Im Rahmen des Biologieunterrichts waren alle Fünferklassen des Schulverbunds Bad Saulgau zum Erkunden der Waldschichten und der dort lebenden Tiere im Wald.

Das „Schneckenhaus“ in Heiligkreuztal bietet dazu idealen Raum.

Die dort sehr engagierten Försterinnen Frau Fritz, Frau Kneer haben die Kinder aufschluss- und ideenreich ins Waldgeschehen eingeführt. So konnten sich die Klassen des Schulverbundes zum Beispiel auf die Suche nach Tieren im Wald machen. Diese ausgestopften Exponate wurden dort beidseitig eines Weges versteckt. Die Schüler hatten dann die Aufgabe im aufmerksamen Durchgehen auf im Wald lebende Tiere zu achten. Diese wurden mal mehr, mal weniger erkannt. Anschließend haben die Kinder genau über diese Tiere und deren Umfeld mehr erfahren und durften jederzeit weitere Fragen dazu stellen.

Um anschließend die Stockwerke des Waldes näher kennen zu lernen, ging es etwas tiefer in den Wald hinein. Dort hatten die Kinder die Möglichkeit mehr über die fünf Stockwerke des Waldes zu erfahren. Von der Wurzel- über die Moosschicht, von der Kraut- über die Strauch- bis hin zur Baumschicht war alles vertreten. Die Klassen sammelten typisches Material für jede Schicht und haben dadurch ihr Wissen erweitern können.

Der Waldbesuch findet jedes Jahr im Fach Biologie statt, da man hier den Lebensraum Wald als Unterrichtsthema behandelt und dieses Thema in der direkten Praxis erfahrbar machen kann.

S. Köpke

Waldtag